Rürup Rente / Basisrente - Vergleich

Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich einen Marktvergleich zur Rürup Rente an!
Da es bei den Anbietern erhebliche Unterschiede in den Ablaufleistungen gibt, lohnt sich ein Vergleich in jedem Fall.

Anlagebetrag in Euro: Bruttoeinkommen: jährlich
Rentenauszahlung mit Alter: J. Anzahl Kinder:
Geburtsdatum: Familienstand:
Beruf: Berufsstatus:
Anrede, Name: Vorname:
Strasse, Hausnr.: PLZ, Wohnort:
Telefonnummer: Erreichbarkeit:
eMail-Adresse: Ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.
 

Inhaltsverzeichnis:
Was ist eine Rürup Rente / Basisrente?
Steuerliche Betrachtung
Gesetzliche Vorgaben
Produktarten der Rürup Rente
Hinterbliebenenabsicherung
Berufsunfähigkeitsabsicherung
Worauf muss ich bei einem Vertragsabschluss achten?
Berufsgruppen - rabattierte Tarife

Was ist eine Rürup Rente / Basisrente?


Im Jahr 2005 hat der Gesetzgeber im Zuge des Alterseinkünftegesetzes (AltEinkG) die nach dem Ökonomen Bert Rürup benannte Rürup Rente eingeführt. Eine andere Bezeichnung für diese Rente lautet Basisrente. Ein Grund für die Einführung war unter anderem, dass es bis zu diesem Zeitpunkt keine staatlich geförderte Altersvorsorge für Selbständige gab. Mit der Riester Rente ist seit 2001 eine Altersvorsorge vorhanden, die staatlich gefördert wird, jedoch nur für Angestellt und Beamte gilt. Mit Einführung der Rürup Rente wurde diese Lücke geschlossen und eine staatlich subventionierte Altersvorsorgeform geschaffen, die sowohl für Angestellte als auch für Selbständige interessant ist. Die staatliche Förderung funktioniert bei der Rürup Rente über eine steuerliche Absetzbarkeit der Beiträge. Daher ist die Rürup Rente besonders für gut verdienende Angestellte sowie Selbständige interessant. Trotz der staatlichen Förderung handelt es sich um eine voll kapitalgedeckte Rente, die nichts mit dem System und den Problemen der gesetzlichen Rentenversicherung zu tun hat.
zurück

Steuerliche Betrachtung
Bitte berücksichtigen Sie, dass die Rürup Rente gemeinsam mit der gesetzlichen Rentenversicherung in die Altersvorsorgeschicht 3 fällt. Somit gelten die folgenden Regelungen gleichermaßen für die Rürup Rente und die gesetzliche Rentenversicherung.

Die Beiträge die eingezahlt werden, können im Jahr 2009 zu 68% steuermindernd abgesetzt werden. Dieser Prozentsatz erhöht sich jedes Jahr um 2 %, so dass ab dem Jahr 2025 100% der Beiträge steuermindernd abgesetzt werden können. (2010 70%, 2011 72%, usw.)

Jahr absetzbarer Anteil Jahr absetzbarer Anteil Jahr absetzbarer Anteil
2012 74% 2018 86% 2024 98%
2013 76% 2019 88% ab 2025 100%
2014 78% 2020 90%    
2015 80% 2021 92%    
2016 82% 2022 94%    
2017 84% 2023 96%    

Als jährlicher Höchstbetrag für die Rürup Rente gelten 20.000€ pro Person, wobei hiervon Beiträge, die in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt werden, in Abzug gebracht werden müssen. Bei Selbständigen, die nicht in die gesetzliche Rente einzahlen, sind somit die vollen 20.000€ pro Jahr Abzugsfähig. Ausnahmenregelungen gibt es bei GmbH Geschäftsführern, Gesellschafter Geschäftsführern sowie Vorständen von Aktiengesellschaften für die eine arbeitgeberfinanzierte, betriebliche Altersvorsorgung installiert ist. Hier wird ein fiktiver gesetzlicher Rentenversicherungebeitrag unterstellt.

Zu Angestellten hier ein Beispiel: Bei einem Angestellten mit einem Bruttoeinkommen von 40.000€ p.a. fließen 19,9% in die gesetzliche Rentenversicherung, das sind 7.960 € im Jahr (50% Arbeitnehmer, 50% Arbeitgeber). Somit hat dieser einen Freibetrag von 20.000 € - 7.960€ = 12.040 € im Jahr, den er maximal einzahlen sollte. Davon wirken dann wiederum 68% im Jahr 2009 steuermindernd. Dafür, dass der Gesetzgeber die Rürup Rente in der Ansparphase steuerlich begünstigt, muss die Rente im Alter teilweise versteuert werden. Je nach Renteneintrittsjahr gibt es einen festgelegten Besteuerungssatz, der sich dann während der Rente nicht weiter erhöht (Ausgenommen sind Rentensteigerungen)! Bei Renteneintritt in 2009 sind 58% der Rürup Rente zu versteuern. Dieser Prozentsatz steigt bis 2020 um 2% und danach um 1% pro Jahr, so dass ab 2040 100% Besteuerungsanteil erreicht ist.

Jahr zu versteuernder Rentenanteil Jahr zu versteuernder Rentenanteil Jahr zu versteuernder Rentenanteil
2009 58% 2020 80% 2031 91%
2010 60% 2021 81% 2032 92%
2011 62% 2022 82% 2033 93%
2012 64% 2023 83% 2034 94%
2013 66% 2024 84% 2035 95%
2014 68% 2025 85% 2036 96%
2015 70% 2026 86% 2037 97%
2016 72% 2027 87% 2038 98%
2017 74% 2028 88% 2039 99%
2018 76% 2029 89% ab  
2019 78% 2030 90% 2040 100%

Worin liegen jedoch die Vorteile der Rürup Rente, wenn die Rente im nachhinein wieder besteuert wird? Da im Regelfall die Einkünfte im Berufsleben höher sind als im Rentenalter ist somit auch der Steuersatz im Berufsleben wesentlich höher als in der Rente. Weiter wirkt in der Ansparphase der so genannte Zinseszinseffekt auf das Kapital, so dass im Vergleich zu einer alternativen Anlageform am Ende der Ansparphase ein höherer Kapitalbetrag vorhanden ist. Diese Effekte sorgen dafür, dass dieses Modell in der Regel günstiger ist als eine private Sparform.
zurück

Rürup Rente / Basisrente - Gesetzliche Vorgaben


Da der Gesetzgeber die Rürup Rente durch steuerliche Vorteile subventioniert, hat er im Gegenzug einige gesetzliche Auflagen festgelegt. Diese sollen dafür Sorge tragen, dass die Bürger das angesparte Kapital wirklich nur als Rente verwenden. Eine einmalige Kapitalauszahlung ist bei der Rürup Rente nicht möglich. Die Auszahlung erfolgt frühestens ab dem 60. Lebensjahr und ausschließlich als lebenslange Leibrente. Per Definition ist die Rente nicht Kapitalisierbar, nicht Übertragbar, nicht Beleihbar und nicht Vererbbar. Je nach Produktanbieter kann jedoch über einen Zusatzbaustein eine Vererbbarkeit an den Ehepartner und an kindergeldberechtigte Kinder hergestellt werden (siehe Hinterbliebenenabsicherung). Diese Einschränkungen sind ähnlich denen der gesetzlichen Rentenversicherung. Auf der einen Seite stellen diese Definitionen sicher einen Flexibilitätsverlust dar, jedoch führen diese auf der anderen Seite dazu, dass eine Rürup Rente pfändungssicher und somit auch Harz IV geschützt ist. Der Gesetzgeber kann also im Fall von Harz IV oder einer Insolvenz des Betriebs nicht auf das Vermögen der Rürup Rente zugreifen!
zurück

Produktarten der Rürup Rente


Der Gesetzgeber hat bei der Rürup Rente gewisse Vertragsmodalitäten festgelegt, die für alle Produkte identisch sein müssen. Diese Vorgaben sind im Absatz „gesetzliche Vorgaben“ genau beschrieben. Was die Geldanlage innerhalb der Rürup Produkte angeht, gibt es jedoch verschiedene Vertragsmodelle. Je nach Anlagementalität kann der Kunde sich für eine Vertragsform entscheiden. Im wesentlichen kann man die Produkte in 2 Gattungen einteilen.

Produkte mit klassischer Anlage sowie Produkte mit Anlage in Investmentfonds.

Bei den klassisch anlegenden Vertragsformen setzt sich die Ablaufleistung aus 2 Teilen zusammen. Es wird eine garantierte Rente und eine Rente inkl. Überschüssen ausgewiesen. Aktuell gilt eine Garantieverzinsung von 2,25 %. Die Gesamtverzinsung inkl. Überschüssen liegt momentan je nach Anbieter bei ca. 4-5 % pro Jahr. Wie der Name sagt, wird das Geld nach Abzug der Kosten zum Großteil klassisch - konservativ investiert. Diese Vertragsform eignet sich besonders für ältere Kunden, die nicht mehr all zu viel Zeit bis zur Rente haben. Bei Laufzeiten unter 12-15 Jahren eignet sich meist ein klassisches Produkt am besten.

Bei Produkten auf Fondsbasis gibt es unterschiedliche Ausgestaltungen. Überwiegend werden fondsgebundene Versicherungen angeboten, jedoch gibt es auch einige Investmentgesellschaften die Rürup Renten Produkte anbieten. Was die Verzinsung angeht, fordert der Gesetzgeber keinen Kapitalerhalt (anders als bei der Riester Rente). Es gibt also Produkte bei denen die Wertentwicklung voll von der Wertentwicklung der angebotenen Investmentfonds abhängt. Es werden jedoch auch Verträge angeboten bei denen eine Mindestgarantie geboten wird. Diese liegt meist bei den eingezahlten Beiträgen (Kapitalerhalt). Alternativ bieten manche Anbieter Garantiefonds bei der Fondsauswahl an. Besonders britische Versicherungen  sind Vorreiter, wenn es um Konzepte geht bei denen aktienlastig investiert werden soll, jedoch auch Mindestgarantien vom Kunden gewünscht werden. Narütlich bieten mittlerweile auch deutsche Anbieter gute Produkte an.
Wesentliches Auswahlkriterium sollte bei Vertragsformen auf Fondsbasis die Qualität der zur Verfügung stehenden Investmentfonds sein. Von ihnen hängt wesentlich das Ergebnis der Kapitalanlage ab. Weitere wichtige Details auf die Sie achten sollten, finden Sie im Abschnitt "Worauf muss ich beim Vertragsabschluss achten?“
zurück

Hinterbliebenenabsicherung
Schließt man eine Rürup Rente komplett ohne Zusatzbausteine ab, ist das eingezahlte Kapital bei Tod der versicherten Person verloren. Jedoch gibt es je nach Produktanbieter unterschiedliche Möglichkeiten seine Hinterbliebenen abzusichern. Als Hinterbliebene gelten im Sinne des Gesetzes (EStG §10 Abs. 2b) ausschließlich Ehegatten und kindergeldberechtigte Kinder. Bei manchen Produkten sind solche Bausteine auch automatisch eingebaut. Folgende Möglichkeiten sind aktuell am Markt zu finden. Dabei ist zwischen der Einzahlungsphase (auch Aufschubzeit genannt) und der Auszahlungsphase (auch Rentenphase genannt) zu unterscheiden:


Aufschubzeit Rentenphase
• Hinterbliebenenrente • Hinterbliebenenrente
• Beitragsrückgewähr • Beitragsrückgewähr/Rentengarantiezeit
• Koppelung mit Risikoversicherung • Koppelung mit Risikoversicherung

Leider haben Sie nicht bei allen Anbietern die Wahl aller Bausteine. Viele Gesellschaften bieten nur die eine oder die andere Art der Absicherung an. Daher hat die Auswahl des Absicherungsbausteins auch einen Einfluss auf die Anbieterauswahl.
Hinterbliebenenrente
Der Absicherungsbaustein Hinterbliebenenrente beinhaltet die höchste Absicherung. Es wird im Regelfall vereinbart, dass der Ehepartner bei Ableben der versicherten Person 60% der vertraglich vereinbarten Rente erhält. Die Waisen erhalten in diesem Fall meist 40% der Rente. Sollte der Vertragsinhaber beispielsweise ein halbes Jahr nach Vertragsabschluss versterben, wird trotz minimaler Kapitaleinzahlung die vertraglich vereinbarte Rente ausgezahlt. Dieser Baustein verursacht verhältnismäßig hohe Risikokosten und schmälert daher die Ablaufleistungen deutlich. Je nach Anbieter kann die Rente durch diesen Absicherungsbaustein um ca. 10-20 % geringer ausfallen. Wenn es Ihnen auch um hohe Absicherung geht, ist meist eine separate Risikolebensversicherung günstiger.
Beitragsrückgewähr / Rentengarantiezeit
Viele Versicherungen bieten auch eine so genannte Beitragsrückgewähr bzw. Kapitalrückgewähr an. Dieser Baustein führt lediglich dazu, dass das bis zum Todeszeitpunkt eingezahlte Kapital oder das Vertragsguthaben als Rente an die Hinterbliebenen ausgezahlt wird. In dem Beispiel in dem der Vertragsinhaber ein halbes Jahr nach Versicherungsbeginn verstirbt, wäre die Rentenauszahlung an den Ehegatten somit sehr gering. Da der Einschluss dieses Bausteins zu einer Kapitalrückgewähr im Vertrag führt, ist er bei Kunden sehr beliebt. Der Absicherungsaspekt dieses Bausteins ist wesentlich geringer als der der Hinterbliebenenrente. Somit sind auch die Risikokosten die den Vertrag belasten geringer. Die Rente wird bei diesem Zusatzbaustein je nach Versicherer um ca. 4–8% geschmälert.
In der Rentenphase wird auch häufig eine Rentengarantiezeit angeboten. Für den Vertragsinhaber gibt die Rentenzahlung immer lebenslang. Die Rentengarantiezeit stellt eine Mindestauszahlungsdauer ab Rentenbeginn dar, sollte der Vertragsinhaber vorzeitig versterben. Es kann je nach Alter des Kunden ca. 5-21 Jahre Rentengarantiezeit vereinbart werden. Hierzu ein Beispiel: Ein Kunde schließt eine Rentengarantiezeit von 15 Jahren ab und tritt mit 65 J. in die Rente ein. 5 Jahren später verstirbt der Kunde in seinem 70. Lebensjahr. Somit wird die Rente noch 10 Jahre weiter an seine Ehegattin gezahlt.
Koppelung Risikovertrag
Einige Versicherer bieten Vertragsmodelle an, bei denen ein Rürup Vertrag mit einer Risikolebensversicherung gekoppelt wird. Dieses Konstrukt führt dazu, dass das Kapital auch an dritte sowie als einmalige Kapitalzahlung vererbt werden kann. Bei den meisten Gesellschaften läuft diese Absicherung dann nur bis zum Renteneintritt. Jedoch gibt es auch einige wenige Anbieter, bei denen diese Absicherung auch für die Rentenphase gewählt werden kann. Solch eine Koppelung mache in der Regel nur Sinn für Personen, die keine Angehörige haben. Weiter ist zu prüfen, ob es nicht sinnvoller ist, die beiden Bausteine Rürup Rente und Risikolebensversicherung bei unterschiedlichen Anbietern abzuschließen. Häufig ist dies günstiger.
zurück

Berufsunfähigkeitsabsicherung
Es besteht die Möglichkeit einen Rürup Rentenvertrag mit einer Absicherung für den Fall einer Berufsunfähigkeit zu kombinieren. Dies macht jedoch nicht in jedem Fall Sinn. Der Vorteil einer Kombination liegt darin, dass der Beitrag zur BU Absicherung ebenfalls steuerlich abzugsfähig wird. (Siehe Kapitel steuerliche Betrachtung) Ein Nachteil liegt darin, dass im Leistungsfall die BU Rente zum Großteil steuerpflichtig ist. Wenn man dagegen einen eigenständigen BU Vertrag abschließt, ist nur ein geringer Ertragsanteil der Berufsunfähigkeitsrente zu versteuern. Dass sollten Sie bei der Planung der Rentenhöhe berücksichtigen. Man müsste somit bei der Koppelung etwas mehr Rente absichern. Ob eine Koppelung Sinn macht hängt auch sehr stark von Ihrem Beruf ab. Das Entscheidende bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind kundenfreundliche Versicherungsbedingungen. Je nach Berufsart und -status bieten unterschiedliche Versicherer gute Produkte. Ob die entsprechende Gesellschaft dann auch ein gutes Rürup Produkt anbietet ist eine andere Frage. Es bedarf immer einer individuellen Prüfung, ob eine Koppelung in Ihrer Situation Sinn macht oder nicht. Aus unserer Erfahrung macht sie in ca. 50% der Fälle keinen Sinn. Sollten Sie sich für eine Koppelung entscheiden, beachten Sie bitte folgende gesetzliche Vorgabe: Der Beitrag zur Rürup Rente setzt sich aus einem Sparanteil und einem Risikoanteil für die BU Absicherung zusammen. Um die steuerliche Absetzbarkeit nutzen zu können, muss der Sparanteil mehr als 50% des Gesamtbeitrags ausmachen.
Es gibt einmal die Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit. Dieser Baustein führt im Falle einer Berufsunfähigkeit dazu, dass der monatliche Beitrag für die Rürup Rente vom Versicherer weiter gezahlt wird. Dann gibt es noch den Baustein der Berufsunfähigkeitsrente. Dieser führt bei Berufsunfähigkeit zu einer laufenden Rentenauszahlung.
zurück

Worauf muss ich bei einem Vertragsabschluss achten?
Es macht keinen Sinn, die Anbieter ausschließlich anhand der hochgerechneten Zahlen zu vergleichen. Die Gesellschaft die die höchsten Ablaufwerte bietet, muss nicht unbedingt die beste Wahl sein!
Folgende Faktoren sind ebenfalls von großer Bedeutung:

• Finanzstärke des Anbieters
• Gesellschaftsform der Versicherung (A.G., V.V.a.G.)
• Erfolg bei der Geldanlage (Überschüsse, Fonds)
• Rentenart (gleichbleibend, teil-, dynamisch)
• Höhe der Rentendynamik
• Höhe der Abschluss- und Verwaltungskosten
• Garantierte Verrentungsfaktoren
• Absolute und "weiche" Garantien
• Produktflexibilität (Vertragsbedingungen)
• Alter und Erfahrung der Gesellschaft
• Abwicklungsverhalten / Beschwerdequoten
• Ablaufmanagement bei Fondsprodukten

Passt das Produkt unter oben genannten Faktoren zu Ihren Vorstellungen und Ihrem Bedarf? Diese komplexe Frage lässt sich meist nur mit Hilfe eines Experten klären. Wir stehen Ihnen gerne als neutraler Partner beratend zur Seite.
zurück

Berufsgruppen - rabattierte Tarife
Je nach Berufsgruppe und -status gibt es für viele Personen die Möglichkeit in rabattierte Gruppentarife einzutreten. Diverse Berufsverbände oder Wirtschaftsverbände haben mit Versicherern Rahmenabkommen getroffen. Diese rabattierten Tarife beinhalten in der Regel günstigere Verwaltungskosten als normale Tarife. Somit fällt die Ablaufleistung solcher Tarife besser aus als regulär. Leider wird diese Möglichkeit von Beratern oder Banken in der Regel nicht angeboten, da die Provisionen für die Vermittlung solcher Tarife geringer ausfallen. Hier einige Beispielberufe bei denen es rabattierte Rürup Tarife gibt

• Rechtsanwälte
• Ärzte
• Heilberufe
• Steuerberater
• Wirtschaftsprüfer
• Ingenieure
• Unternehmensberater
• Journalisten (z.B. Presseversorgungswerk)
• andere Selbständige und Freiberufler


Da bei unserer Beratung der Kundennutzen im Vordergrund steht, bieten wir grundsätzlich rabattierte Gruppentarife an. Fordern Sie hier Ihren kostenlosen Marktvergleich inkl. rabattierter Angebote an.
zurück